Jürgen Huber

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

Maler in Regensburg und Mitinitiator des Kunstverein GRAZ, geboren 1954.

In seiner Jugend war er im Weidner JUZ in vielen Arbeitsgruppen aktiv. Er gründete die Anti-Atom-BI in Weiden mit und 1979 das Verlagskollektiv Kartenhaus mit, war Mitglied der Künstlergruppe Warum Vögel Fliegen und einer der Wackersdorf-Gegner der ersten Stunde. Seit 1986 ca. 90 Ausstellungen in Deutschland, Italien, Österreich, Tschechien, Polen, USA und Äthiopien.

Herausgeber der "BilderLeseBücher" zuletzt "NKLY", mit Bildern aus Finnland und einem Text von Dr. Tanja Wagensohn (BayHost])und Band No. 8: "2te Rettungsversuche". Kulturpolitische Aufsätze u.a. in Kulturjournal Regensburg.

Kulturpolitische Initiativen für Regensburg, z.B. "Politik der Kunst" oder KultuRklub. Seit 2008 Grüner Stadtrat und kulturpolitischer Sprecher der Grünen Fraktion. Mitglied im Landesarbeitskreis Kultur. Seit 2014 3. Bürgermeister der Stadt Regensburg.

Links: