Horst Thieme

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

Seit 1998 Organisator des Augsburger Poetry Slam Lauschangriff in der Augsburger Kresslesmühle und seit 1997 zusammen mit Ute Legner Organisator des Augsburger Kulturstammtisch, der seit 2006 umbenannt wurde in Kulturnetzwerk Augsburg.

Horst Thieme (*1973 in München). Nach erfolgreicher Schullaufbahn startete er ein Germanistik/Philosophie-Studium, engagierte sich im AStA zunächst als Sozialreferent, später als AStA-Vorsitzender und studentisches Senatsmitglied.

Schon während seinem Studium gründete er mit einem Studienfreund eine Webdesignfirma und schrieb nebenbei regelmäßig von 1996-2002 Artikel über Lokal- und Kulturpolitik für Augsburgs Szenemagazin Neue Szene, aber auch für andere Magazine, wie z.B. seit 2005 für den Augsburger A-Guide. Weiterhin ist Horst Thieme auch Autor eines Weblogs, das sich größtenteils mit Augsburgs Politik, aber auch mit anderen Dingen beschäftigt.

Das bereits 1991 gegründete und erst 2001 eingestellte Literaturmagazin Zeitriss - Blätter zur Sprachbewegung (zusammen mit Gerald Fiebig, Jürgen Jäcklin und anderen) führte 1995 zum Kunstförderpreis der Stadt Augsburg in der Sparte Literatur. Seit 1998 Moderator und Organisator des Augsburger Poetry Slam namens Lauschangriff.

Links: