Holy Home

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

Musikkneipe in der Reichenbachstr 21, gleich beim Gärtnerplatz.

Eröffnet 1996 von Tobias Linz, der mit Marc Deininger auch Gründer des Clubs Erste Liga in der ehemaligen Wunderbar war.

Im Holy Home legen unter anderem auch Ivi, Markus Acher, Loopspool, Hias Wrba, Slavemusic, Albert Pöschl, Hangman, Bea Dorsch sowie Gringo und Zdenek von den Freaky Fukin Weirdoz auf.

An der Bar ebenfalls Musiker: Phil Vetter, Flo Schairer - Sänger von Shoot Dolores - sowie Lauro Cress - Sohn von Curt Cress und Schlagzeuger bei Phonoboy -.

Link