Hecker

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Florian Hecker wurde 1975 in Augsburg geboren. Er lebt und arbeitet derzeit in Wien. Hecker arbeitet allein und in Zusammenarbeit mit anderen Künstlern wie z.B. Farmersmanual, Russell Haswell, Shunichiro Okada, Peter Rehberg, Marcus Schmickler and Yasunao Tone seit 1996 an Computermusik. 2003 erhielt er den "Prix Ars Electronica" im Bereich "Digital Music" für seine Arbeit.

In Augsburg gab er damals neben anderen Augsburger Künstlern wie Greg Gravity erste Konzerte auf den Weihnachtsfesten von Martin Krejci und spielte später auch diverse Male in München, zusammen mit h-krejci-m, TecRoc und dem Institut für Leistungsabfall und Kontemplation.

Eine seiner ersten Veröffentlichungen war ein Remix des Titels "Ped Stang" von den Chicks On Speed.

Er veröffentlicht seine Werke unter anderem auf dem Wiener Label "Mego".


Diskographie

  • Yasunao Tone & Hecker - Palimpsest (CD, Mego, 2004)
  • Hecker - PV Trecks (CD, Hec2, 2004)
  • Hecker - 2 Track 12"(MiniLP, Mego, 2003)
  • Hecker - Sun Pandämonium(CD, Mego, 2003)
  • Skot vs. Hecker (Tina Frank & Mathias Gmachl & Florian Hecker) - Skot vs Hecker (MiniDV & VHS-Video, Mego, 2001)
  • CD Slopper (Oswald Berthold & Florian Hecker) - Saskie Woxi (CD, OR jodel11 2001)
  • Hecker - [R*] iso|chall (CD, Mego, 2000)
  • Hecker - [OT] Xackpy Breakpoint (CD-R, OR CDR SERIES 03, _1999)
  • Hecker - I T iso 161975 (CD, Mego, 1998)


Links:

  • Fals.ch (<= Netlabel von Florian Hecker)

Foto:

artist_hecker1.jpg