Harald "Nasen-Harry" Richter

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

Harald Peter Richter aka der "Nasen-Harry" (* 5. Juli 195?) ist ein aus Landhsut stammender Musiker und Gastronom.

Als Bassist von Buschouse brachte er mit Glitzerjäckchen und Föhnwellen-Vokuhila optisch einen Hauch von Modern Talking in die Landshuter Indierockwelt der frühen 90er. Später spielte er bei 20 Ton Fly, und führte 4 Jahre den Circus Gammelsdorf bis zu dessen tragischem Ende 1993 durch Brandstiftung. Tummelte sich danach weiter in der Gastronomie. Zuerst wenig erfolgreich in seiner eigenen Bar Aquarium in Landshut, dann als Geschäftsführer des Sonic in den Räumlichkeiten des heutigen Atomic Café und zu guter Letzt als Mitglied des gefürchteten, trinkfesten Alabamahallen- Techno- Barteams um Kai Pogoda. Er arbeitete 10 Jahre bei piranha Media als Chef der Vermarkungsabteilung. Seit Januar 2007 ist er Anzeigenleiter beim Axel Springer Mediahouse München.