Hör Weg

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

Nürnberger Kassettenlabel Anfang der 80er.

Bekannt durch die Herausgabe des Nürnberg-Samplers "Schutzlos und unsicher im Zeichen der Burg", der um 1981 in der Spex rezensiert wurde. Die Bandnamen Gashahn auf! und Flakhelfer führten infolge der Rezension zu einer LeserInnenbriefdiskussion; sonst ist das Label aber kaum im Zusammenhang mit der überregional vernetzten deutschen (und internationalen!) Kassettenszene in Erscheinung getreten. Abgesehen von Kulmbach ist es keiner fränkischen Stadt (oder Ortschaft) gelungen, eine signifikante NDW-Szene auszubilden; die ersten Platten erschienen in Nürnberg erst 1982 und v.a. 1983, 1984, also mit gut zwei- bis dreijähriger Verspätung.

Einer der wenigen Knotenpunkte der Szene war das im ländlichen Weißenohe gelegene To Act.