Grundfunk

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

Grundfunk ist der Name eines Vereins, der unter anderem das Ziel hat, die regionale Musikszene Ostbayerns zu fördern, aber auch eine Plattform für musikbegeisterte Menschen zu sein. Hauptbestandteil der Arbeit ist die Vorstellung von selten in den Leitmedien vertretenen lokalen oder internationalen Künstlern via Webradio und Podcasts (unter dem Namen GRUNDFUNK.net). Der Verein wurde 2005 im studentischen Milieu Regensburgs und Deggendorfs gegründet.

Podcasts:

Es wurden bereits zahlreiche Interviews geführt, mit bekannteren Bands (Slut, Turbostaat, Eläkeläiset, Anajo, Kettcar, The Slackers, Darkbuster, Donots, etc.) ebenso wie mit lokalen Größen (Skakalak, Missent to Denmark, Cashless, Chris and the Sidepipes, Rocket Uppercut, etc.).

Außerdem wird regelmäßig von diversen Festivals und Open Airs berichtet (Ccumpaxe, Pfingstopenair, Woidrock, Labertalfestival, etc.).

Webradio:

Derzeit wird jeden Dienstag mit wechselnden Sendungen ab 20 Uhr mit Live-Moderation gesendet, sowie außerhalb der Sendungen rund um die Uhr mit dem 24h-Stream. Dort werden hauptsächlich lokale, bayrische Bands gespielt die noch nicht dem Mainstream zuzuordnen sind.

Links: