Georg Seeßlen

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

1948 in München geborener Filmkritiker, der an der Kunstakademie München studierte und u.a. für Sounds, die Zeit, die Frankfurter Rundschau, epd Film, den Freitag, die taz, den Tagesspiegel, Konkret und Jungle world schrieb.

Bücher:

  • Der Asphalt-Dschungel: Eine Einführung in die Mythologie, Geschichte u. Theorie d. amerikan. Gangster-Films, München: Roloff & Seeßlen 1977
  • Western: Geschichte und Mythologie des Westernfilms, Marburg: Schüren 1995
  • Natural born Nazis, Berlin: Edition Tiamat 1996
  • Erotik, Marburg: Schüren Presseverlag 1996
  • mit Lars-Olav Beier, Alfred Hitchcock, Bertz + Fischer 1999
  • Copland: Geschichte und Mythologie des Polizeifilms, Marburg: Schüren Presseverlag 1999
  • mit Fernand Jung, Stanley Kubrick und seine Filme, Marburg: Schüren Presseverlag 1999
  • Orgasmus und Alltag, Hamburg: Konkret Literatur Verlag 2000
  • Ein unschuldiger Blick auf die Welt? Steven Spielberg und seine Filme, Marburg: Schüren Presseverlag 2001
  • David Lynch und seine Filme, Marburg: Schüren Presseverlag 2002
  • mit Fernand Jung, Science Fiction, Marburg: Schüren Presseverlag 2002
  • Die Matrix entschlüsselt, Bertz + Fischer 2003

Links: