Frohe Prozession

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

Mai 2010. Ökumenischer Kirchentag. Ganz München ist von christlichen Gottessuchern, Kreuzträgern, Papstanbetern und Kirchensteuerzahlern besetzt.

Ganz München? Nein!

Fröhliche Freigeister und Andersdenkende hören nicht auf, den Eindringlingen Widerstand zu leisten.

Und die Schar der lustvoll und frei Denkenden, der Anders-, Un- oder Nichtgläubigen wächst täglich.

Iritiert von kirchlichen Gewaltskandalen, bischöflicher Nebelwerferei und krasser Weltfremdheit kehren immer mehr Menschen den Kirchen den Rücken. Mehr als ein Drittel der Bundesbürger ist bereits konfessionslos – Tendenz steigend. Die Forderung nach einer Trennung von Kirche und Staat gewinnt in der Öffentlichkeit zunehmend an Akzeptanz.

Wir möchten eine Möglichkeit bieten zu demonstrieren, dass ein fröhliches Leben und Denken unabhängig von Religion und Kirche möglich ist.

Wir laden alle ein, sich an der FrOhEn PrOzESsiON am 13. Mai 2010 ab 13.00 Uhr zu beteiligen.

Startpunkt: Geschwister-Scholl-Platz (U3/U6 Universität) Prozessionsweg über den Altstadtring zum Gärtnerplatz.

Dieses Christihimmelfahrtskommando ist die bunt, fröhliche und freigeistige Alternative zu klerikalem Muff und weihrauchvernebelter Doppelmoral. Kommt in Masken und Kostümen, mit Musik und Ideen, um mit frischem Wind die verknöcherten Strukturen der Amtskirchen aufzuwirbeln. 2000 Jahre Verdummung und Bevormundung sind genug! Ein musikalischer Abschluss mit froher Verkündung ist gegen 16.00 Uhr am Gärtnerplatz geplant.

Es laden ein: bfg München (Bund für Geistesfreiheit), bfg Bayern, Das andere Bayern, Deutscher Freidenker Verband, IBKA, Giordano Bruno Stiftung, GRAL – Gesellschaft für die Realisierung allgemeiner Lebensfreude, Humanistische Union, PAPST – Gesellschaft für sakrales Marketing, Selbsthilfeverband der schwangeren Nonnen, Seniorenclub der Ministranten, Beichtclub Weilheim,

Schirmherrschaft: Karlheinz Deschner Fragen an: 089 – 77 59 88, Bund für Geistesfreiheit München

Links