FM4

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu: Navigation, Suche

FM4 - das alternative Jugendradio des Österreichischen Rundfunks (ORF) - kommt zwar nicht aus Bayern, kann aber in vielen Teilen Bayerns terrestrisch empfangen werden und ist dementsprechend in der Subkultur sehr beliebt.

Geschichte

FM4 startete im Januar 1995 und teilte sich die Sendefrequenz in den Anfangsjahren mit dem englischsprachigen Blue Danube Radio (BDR). Etliche Mitarbeiter der Ö3 Musicbox wechselten zu Beginn zu dem neuen Sender. Seit Februar 2000 sendet FM4 24 Stunden täglich. Tagsüber erfolgt die Moderation überwiegend in englischer Sprache. Nachrichten werden auf Englisch und zweimal täglisch auf Französisch verlesen.

Musik

Musikalisch hat sich FM4 dem so genannten Alternativen Mainstream verschrieben und deckt ein sehr weites Feld der Musik-Subkultur ab. Lange bevor deutsche Medien Songs von jungen Künstlern in das Programm aufnehmen bietet FM4 diesen eine passende Spielwiese. Bands wie 2raumwohnung oder Wir sind Helden werden nicht selten ein Jahr vor dem Durchbruch auf diesem Sender gespielt.

Empfang

Europaweit ist der Sender über den digitalen Astra-Satelliten empfangbar. Ein Webstream im Windows Media-Format ist seit 2004 ebenfalls verfügbar. In München und Umland ist FM4 über den Sender Salzburg-Gaisberg auf 104,6 MHZ zu empfangen, im dortigen Kabelnetz auch auf Frequenz 93,6 MHz. In Augsburg ist FM4 seit 7.11.08 leider nicht mehr im Kabel empfangbar, da Kabel Deutschland via Pfänder 102,1 Mhz eingespeist hat, und diese 102,1 in Augsburg nun von Bayern4 belegt wurde, aber über Antenne geht FM4 in Augsburg und Ostallgäu auf 100,7 weiterhin sehr gut. Im Westallgäu ist der Empfang über die 102,1 weiterhin möglich.

Links

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel FM4 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.