Ewige Baustelle

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die „Ewige Baustelle“ ist in einem der ältesten Häuser von Wunsiedel zu finden. 1991 wurde das Haus von German Schlaug erworben, bis zur Eröffnung 1998 war es wirklich eine Baustelle. Da sitzt und feiert man in Gewölben und Gemäuern, die schon 700 Jahre auf dem Buckel haben. Natürlich ist die „ewige Baustelle“ auch ein Ort für Parties und Konzerte. Das DJ-Team „Electronic Sat“ hat hier angefangen – und legt inzwischen in der „Maria am Ufer“ in Berlin auf.

Dank des denkmalpflegerischen Interesses und der finanziellen Unterstützung durch den Bauherrn German Schlaug war es möglich in den Jahren 1991 bis 1994 eine detaillierte Befunduntersuchung des Gebäudes in der Breiten Straße und baubegleitende archäologische Ausgrabungen durchzuführen. Diese umfassenden Untersuchungen lassen die Entstehungsgeschichte des heutigen Bürgerhauses grob erkennen. Das Anwesen liegt südlich der hochmittelalterlichen Burg inmitten der ältesten Stadtanlage. Die Grabungsbefunde und Bauuntersuchungen ergaben drei spätmittelalterliche Steinkerne, die in der Renaissancezeit zu einem einheitlichen Baukörper vereinigt wurden.

Links: