Diskussion:RPWL

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

Hallo ihr Sub-Bavaren,

ich schreibe stellvertretend für die Band RPWL. Dieser Text ist von uns hier nie reingestellt worden und wir finden das auch nicht sonderlich lustig. Daher bitte ich jemanden von den verantwortlichen, diesen sofort zu löschen.

Gruß Michi Kasper Farmlands GbR www.farmlands.de Bei Rückfragen michi@farmlands.de


ex-genesis-mitglieder, "international gefeiert", kategorie "rock"??? was hat denn das noch mit subkultur zu tun? die peinliche selbstbeweihräucherung von bands die ihre pr-texte mittlerweile nicht mal mehr sprachlich zu verstecken versuchen hat ja schon ganz schön überhandgenommen. vielleicht sollte man - wie bei wikipedia - darauf hinweisen dass das hier keine kostenlose litfassäule ist und man keine einträge über sich selbst und eigene projekte schreibt?

schwierige frage...

... einerseits muss ich dem anonymus beipflichten: viele einträge zu bands bestehen (wenn auch, wie in diesem fall ausdrücklich gekennzeichnet) leider nur aus selbstdarstellung/pr und bei manchen hat man schon den eindruck, dass sie sub-bavaria nur als kostenlosen webspace nutzen wollen, z.b. finde ich dass der booking-kontakt einer band nun wirklich auf deren eigene seite gehört und auch die aktuellen termine in den terminkalender und nicht in die einzelnen einträge... ... andererseits wird es sich nicht vermeiden lassen, dass aktive künstler auch über ihre eigene projekte schreiben. man könnte allerdings darauf drängen, dass sich die autoren um objektivere und informativere einträge bemühen...

aka 19 uhr moskauer zeit

codex

das bapperl "selbstdarstellung" habe ich nachträglich dort eingebaut, weil der text schon sehr werbetextmäßig rüberkam.

prinzipiell stört es mich auch, wie hier oftmals übers ziel hinaus geschossen wird und jeder popel kult ist oder einen hit hatte. allein mit den ganzen djs könnte man eine schwarte füllen.

ich fühle mich andererseits nicht in der lage/position, hier den subkultur-wächter zu spielen. im moment ist sub-bavaria eher eine (mittlerweile nicht ganz kleine) sammlung von künstlern im weitesten sinne.

wie könnte denn ein sub-bavaria-codex aussehen?

ecco

icons für neutralität und überarbeiten?

ein anfang wären vieleicht icons für neutralität und überarbeiten (wie bei wikipedia). damit könnte man die krassesten selbstbeweihräucherungen kennzeichnen ohne sie gleich zu ändern. und vielleicht löst so ein icon bei dem einen oder anderen sowas wie schamgefühl aus und führt dann dazu dass sie die einträge selbst ändern



Die Idee von sub-bavaria war im Gegemsatz zu Wikipedia keine Objektivität anzustreben, sondern verschiedene subjektive Standpunkte zu einem Thema zu sammeln. Insofern finde ich als "Selbstdarstellung" gekennzeichnete Texte ok. Dann kann jeder auch seinen Teil denken wenn sich eine Band als Besser als Pink Floyd kennzeichnet. Witzig wäre es, wenn jemand die Band kennt und Selbstbeweihräucherungsgehabe entlarven könnte. --Patrick 22:05, 20. Dez 2005 (CET)

probe auf's exempel

wär das nicht was für den zündfunk? die peinlichsten selbstbeweihräucherungsstellen vorlesen und dann mal 20 sekunden hörprobe und sehen wie sich die dazu verhält.