Cloat Gerold

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Münchner Journalistin, Fotografin und Veranstalterin.

Geboren in Giesing, folglich 60er-Fan.

Startete 1981 (Freizeit 81 !!!) im legendären Pop Club in der Lilienstraße als vom ersten Tag an "Süchtige" ins Nachtleben. Es folgten u.a. Lipstick, Negerhalle, Tanzlokal Größenwahn, Normal, die alte Babalu Bar (damals noch mit DJ Florian Keller) und vor allem die Kulturstation.

Sie gehörte in den 90ern zum harten, respektive Hardcore-Kern der Szene rund um die Kulturstation. War dort als Fan und Fotografin unterwegs, veröffentlichte Fotos u.a. in Howl, Trust, Skug und Spex und arbeitete als Fotografin für das Münchner Label Trikont.

Begleitete fotografierend, Reifen wechselnd und/oder Merchandise verkaufend Tourneen und Einzelgigs von Evil Horde, All, Nonoyesno, First Things First, the Notwist u.v.m.

Ende der 90er war sie als Hausfotografin der Halleluja (für das Magazin "Reinraus") anzutreffen und arbeitete außerdem als Musikjournalistin für Skug, MusikWoche, Musikexpress und Prinz.

Als "DJ Cloat " führten ihre Stationen unter anderem vom Substanz (anfangs mit Tomasso Schulze) über Tilt (mit Henry Singer aka Don Schmocko), Muffathalle, Scalar Lounge, Café am Hochhaus, Der Keller, Konsulat, 59:1, Kranhalle, Orangehouse und Atomic Café bis ins Cord. Als Resident-DJ ist sie bis heute im Substanz und im Cord tätig.

Zwischenzeitlich veranstaltete sie diverse eigene Clubnights und Konzertreihen, darunter, gemeinsam mit Michi Häußler und Thomas Muranyi die Reihe PopScene im Club 2 (und später unter dem Namen PopScene/ModScene im UK On Stay), bei der u.a. Bands wie Tomte, Modesty Blaise, Anajo, Solarflares (in Zusammenarbeit mit Andy Freiberger), The Frank And Walters (in Zusammenarbeit mit Karrera Club/Berlin) u.v.a. auftraten.

Cloat verantaltete außerdem einmal jährlich die Substanz-Scooter Night, einen Mini Scooter-Run für Freunde klassischer Motorroller und Fans von Northern Soul sowie die Underground-Weihnachtsparty Holy Trash.

Ab 1996 unterstützte sie die Münchner Musik- und Nightlife-Szene als Redaktionsleiterin des City-Magazins PRINZ München nach Kräften.

Heute lebt sie als Freie Journalistin in Berlin.


Links: