Christine Wunnicke

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Münchner Roman- und Hörpspielautorin

Geboren 1966 in München, studierte in Berlin und Glasgow Linguistik, Altgermanistik und Psychologie. Sie veröffentlichte zahlreiche Radiofeatures und Hörspiele u.a. "We´re a happy family" über die Ramones. Sie schrieb drei Romane, "Fortescues Fabrik", "Jetlag" und "Die Kunst der Bestimmung" sowie "Die Nachtigall des Zaren" eine Biografie über den vergessenen Kastraten Filippo Balatri. 2002 erhielt sie den Bayerischen Staatsförderungspreis für Literatur. 2008 erhielt sie den Tukan-Preis für ihren Roman "Serenity". Die Autorin lebt in München.

Christine Wunnicke war auch in Nancy Peiffers German-American-Writers-Group und hat Nancys Gedichtband "Words from swollen tongues" ins Deutsche übersetzt.

Links: