Chapel of Mercy

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu: Navigation, Suche

HC-Metal-Crossover-Band um Mario Dircks. Die Band existierte von ca. 1991 bis 1993. Alumail schrieb 1993 über ein Chapel of Mercy Konzert im Ballroom Esterhofen folgenden Blödsinn:

"Chapel of Mercy, bestehend aus ehemaligen Rechteck- und Syphilis-Mitgliedern, haben ein fast unschlagbar gutes Konzept einer Band: Zeugen-Jehovas-Metal mit entsprechenden Texten (teilweise in Deutsch!). Sänger Mario Dircks verbreitet seine frohe Botschaft eindrucksvoll durch ca. zwei Zentner Lebendgewicht. Der Leuchtturm des White Metal!"