Café Kopfeck

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

Das Café Kopfeck (benannt nach Manni Kopfeck aus Monaco Franze) befand sich in der Klenzestraße 89 und bot vegetarische und vegane Kost zu moderaten Preisen. Es existierte von Anfang 2008 bis April 2011.

Gegründet wurde das Kopfeck von zwei Köchen, die montags im Sunny Red Veranstaltungen wie Kein Glück allein gemacht haben. Michl vom Café Kopfeck organisiert auch öfters Parties im Kafe Kult.

Hier traf sich die Münchener Polit-Szene aus dem Umfeld des Kafe Marat und des Sunny Reds, aber auch Leute aus dem Punk/Hardcore-Milieu und normale Laufkundschaft.


Link: