Blumenbar

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die blumenbar ist ein junges Münchner Verlagshaus, gegründet im Juni 2002 von Lars Birken-Bertsch und Wolfgang Farkas.

Neben der Publikation von Büchern organisiert der Verlag Lesungen, Konzerte und Clubabende an wechselnden Orten. Der Verlagsname geht zurück auf einen literarischen Club, der Ende der 90er Jahre in einer Wohnung in der Blumenstraße stattgefunden hat.

Veranstaltungsreihen

  • Nachtlinie/blumenbar im neuen Haus der Münchner Kammerspiele: Gibt es seit 2006 jeden Freitag und Samstag mit wechselndem Programm
  • blumenbar im Kunstverein: Gab es 2005/2006

Links:

bneu200.gif