Andreas Abele

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Andreas Abele ist Tänzer, Choreograf und Lehrer für moderne und zeitgenössische Tanztechniken. Seinen Tätigkeitsschwerpunkt hat er in München.

Im Anschluss an ein Germanistikstudium erhielt er seine Ausbildung an der Iwanson Schule in München und vervollständigte seine Studien in Graham-, Limon- und Cunningham-Technik sowie in Release-Techniken bei namhaften Vertretern der jeweiligen Stile in Europa und den USA. Seitdem betreibt er systematisch eigene Recherchen zu Technik, Körpersprache und Unterrichtsstil.

Er tanzte für verschiedene Münchner Kompanien, unter anderem für ArtGenosseN und das Opernballett der Bayerischen Staatsoper sowie in der Susan Quinn Dance Company in Salzburg.

1985 war er Gründungsmitglied der Kompanie Dance Energy, 1990/91 der Gruppe Meiers. 1995 Gründete er seine eigene Kompanie GROUP95.

Darüberhinaus schuf er Choreographien für ArtGenosseN, ETA-Tanztheater, die Iwanson Ausbildungscompany und die Kaewon School for Art and Design in Korea.

Seine Unterrichtstätigkeit umfasst Lehraufträge am Orff-Institut in Salzburg, an der Iwanson Schule München, am SEAD Salzburg, an der Bode Schule und der Kleine-Nestler-Schule München und eine Gastprofessur an der Korean National University of Arts in Seoul. Er unterrichtet Workshops in Deutschland und im angrenzenden Ausland unter anderem auch bei der Tanzwerkstatt Europa.

2003 übernahm er zusammen mit der Gründerin Eva M. Bader die Leitung von tanz impulse münchen, Studio für Zeitgenössischen Tanz, wo nun auch der Schwerpunkt seiner Unterrichtstätigkeit liegt.

Im Augenblick ist er Vorstandsmitglied der Tanztendenz München e.V.

Links