ARENA

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

ARENA...der jungen Künste

ARENA… der jungen Künste ist ein internationales Theaterfestival, das jährlich in Erlangen sechs Tage lang die verschiedensten Spielarten der Performance, sowie des Tanz- und Körpertheaters präsentiert. Das Hauptaugenmerk liegt auf zeitgenössischen, interdisziplinären, multimedialen und experimentellen Produktionen, die sich unabhängig vom institutionalisierten Theatersystem entwickelt haben und an unkonventionellen Spielorten realisiert werden.

Ziel des Festivals ist es, den Blick auf die internationale, freie Theaterszene zu weiten und den Austausch zwischen internationalen KünstlerInnenn, WissenschaftlerInnen, VertreterInnen der Theater- und Medienpraxis und dem Publikum zu fördern. Aus diesem Grund sind von einer Fachjury betreute Inszenierungsgespräche, Podiumsdiskussionen und Vorträge weitere feste Bestandteile des ARENA-Programms.

ARENA… der jungen Künste fördert auch den Kontakt der Erlanger Studierenden mit zeitgenössischen Theaterformen. Seit mittlerweile 20 Jahren wird gemeinsam mit einer Gruppe aus dem vorangegangenen Jahr ein Stück produziert, das auf dem nächsten Festival Premiere feiert. Bei der ARENA-Koproduktion sind Studierende aktiv in die verschiedenen Bereiche der Realisation und Gestaltung des Projekts involviert.

Daneben hat sich seit 2008 der unabhängige Bereich der ARENA koLabs entwickelt, bei dem KünstlerInnengruppen des vergangenen Festivals ausgewählt und im Rahmen eines Artist-in-Residence Programms von ARENA gefördert werden.

Links