APPD

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Anarchistische Pogo Partei Deutschland, "die Partei des Pöbels und der Sozialschmarotzer". Gegründet 1981 in Hannover.

Erich Zander war einer der APPD-Mitgründer, zusammen mit Mike Baron von Liechdenstein leitete er die Münchner Fraktion auf dem 2. Unordentlichen Parteitag. Beide waren im APPD-Schattenkabinett aktiv, Erich als Minister für Arbeit und Soziales und Mike als Außenminister. Der Bundestagswahlkampf der APPD in Bayern wurde 1998 von Peter Seyferth geleitet.

2006 kündigten bayerische Pogoanarchisten an, sich aufgrund interner Spaltungen eine "bayerische extra Weißwurst braten zu wollen" und leiteten die Gründung der Anarchistische Pogopartei Bayerns (APPB) in die Wege.

Neben dem APPD Landesverband Bayern mit derzeitigem Sitz in Nürnberg, haben sich fränkische Pogoanarchisten zu einem äußerst aktiven Regionalverband, dem "Super-GAU Franken" um Nils H., zusammengeschlossen.

Links